bocelli.de(utschland)
English
 
 
Home
News
Chronik
Live
Fotos
Termine
CDs
Danke
Links

2004/1  2004/2   2004/3  2004/4   2004/5   2004/6 2004/7
 
 
Das 2004 Friedensnobel Preis Konzert
11. Dezember 2004
Oslo
Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

 
Andrea sang 
"Dell'amore non si sa," "In-canto," 
und zusammen mit den anderen beim Finale "Imagine."
 

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

Nobel Prize Concert, Oslo, 11. Dezember 2004

 

Bei der Verleihung des Friedensnobelpreises Tags zuvor am 10. Dezember sang Andrea Bocelli Schuberts "Ave Maria" zu Ehren der Gewinnerin Wangari Maathai. Dies kann man hier noch online bei 43:30 Minuten sehen und hören.

 

Aus der Norway Post, 10. Dezember 2004
 
Der Friedensnobelpries wurde Wangari Maathai verliehen

Am Freitag wurde vom Vorsitzenden des norwegischen Nobelkommitees Ole Danbolt Mjoes in der Oslo City Hall der Friedensnobelpreis 2004 der Professorin und Umweltaktivistin Wangari Maathai aus Kenia verliehen.
(…)  
"Wir sind alle hier, um Sie zu ehren, Wangari Maathai", sagte er. Seiner Begrüßung folgte das "Ave Maria" von Schubert, das Andrea Bocelli sang, begleitet von Carlo Bermini.

Danbolt Mjoes überreichte dann die goldene Friedensnobelpreisplakette und das Diplom an Wangari Maathai.
(…)
 
aus der National Post, Kanada, 10. Dezember 2004
(…)
Bocelli, der auch am Freitag bei der feierlichen Verleihungszeremonie in Oslo gesungen hatte, sagte, dass er sich geehrt fühlte, mit seiner Stimme das zu repräsentieren, für das der Preis steht.
"Natürlich ist es eine große Ehre", sagte Bocelli vor Kurzem bei einem Interview. "Aber es ist eine wichtige Sache für mich, denn vor Leuten zu spielen, die eine solch innere Kraft haben, bedeutet für mich, dass dies Leute sind, die die Kunst sehr gut verstehen."   Übersetzungen: R. Bausch-Hochscheid
2001/5zurück nach oben